overlay Shopplan Erdgeschoss area
EG. Erdgeschoss    |    OG. Obergeschoss

Roh vegane Köstlichkeiten – gesundes Sündigen leicht gemacht!

 

Roh vegane Köstlichkeiten – gesundes Sündigen leicht gemacht!

Die roh-vegane Ernährung ist für viele schon lange Teil eines gesunden Lifestyles. Verfechter der Rohkost-Ernährung sehen den größten Vorteil darin, dass im Obst und Gemüse noch alle Vitamine und Spurenelemente enthalten sind. Durch braten, kochen oder backen bei höheren Temperaturen gehen diese verloren und so wird die Nährstoffzufuhr gebremst. Stellt man die Ernährung auf ungekochte Lebensmittel um, berichten begeisterte Rohköstler von plötzlichen Veränderungen: mehr Energie, schönere Haut, besseres Körperbewusstsein und vieles mehr.

Trend-Ernährung

Wie so ziemlich alles unterliegt auch unsere Ernährung den Einflüssen von Trendsettern, Influencern und Bloggern. Auf diversen sozialen Plattformen bekommen Ernährungskonzepte wie „Raw till 4“, bei dem bis 16.00 Uhr nur Rohkost gegessen wird, aber die letzte Mahlzeit warm oder gekocht sein darf, immer mehr Zuspruch. Wer nicht gleich auf den veganen Rohkost-Zug aufspringen will und die vegane Lebenseinstellung probieren will findet im Netz zahlreiche Inspirationen und Rezepte.


Aller Anfang ist schwer…

Wer den Einstieg in eine rohe und vegane Ernährung schaffen will, muss in der Regel gut vorbereitet sein. Doch sogenanntes meal-prepping, bei dem die Mahlzeiten für die kommende Woche vorbereiten werden und bereits portioniert im Kühlschrank warten, erleichtert die Suche nach einer passenden Mahlzeit oft.

Schoko-Erdnuss Bällchen

  • 12 Medjool Datteln, entkernt
  • 3 EL rohes Kakaopulver
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 2 EL gemahlene Erdnüsse
  • 1 EL Mandelmilch
  • Gehackte Erdnüsse, Kakaopulver zum Wälzen

Anleitung

  1. Die entkernten Medjool Datteln und die Mandelmilch mit einem leistungsstarken Standmixer zu einer Paste verarbeiten.
  2. Anschließend das rohe Kakaopulver und die gemahlenen Erdnüsse mit der Dattelpaste gut vermengen. Hilfreich ist dabei ein Handrührgerät oder Schneebesen.
  3. Optional: Die Masse für 30 Minuten im Kühlschrank oder 10 min im Gefrierschrank kühlen. So lassen sich später einfacher Bällchen formen.
  4. In der Zwischenzeit können die gehackten Erdnüsse und das Kakaopulver zum Wälzen vorbereitet werden.
  5. Die Masse aus der Kühlung nehmen und mit sauberen Händen kleine Bällchen formen. Diese dann in der Mischung eurer Wahl wälzen.
  6. Die süßen Energiehappen sind bis zu 3 Wochen im Kühlschrank haltbar und schmecken gekühlt auch am Besten!


Roh-vegane Himbeerschnitte

Boden

  • 140 g Mandeln, gemahlen
  • 30 g Kakaopulver
  • 20 g Kokosflocken
  • 3 EL Kokosöl, geschmolzen
  • 112 g Datteln

Himbeercreme

  • 250 g Himbeeren frisch oder gefroren
  • 100 g Rohe Cashews (für mindestens 6 Std. in warmen Wasser eingeweicht)
  • 30 g Kokosflocken
  • 120 g Ahornsirup
  • 1 EL Chia Samen

Schokoschicht

  • 105 g Kokosöl
  • 45 g Kakaopulver
  • 77 g Ahornsirup
  1. Datteln für ca. eine halbe Stunde in warmen Wasser einweichen, anschließend abseihen und in einem Zerkleinerer zu Paste verarbeiten.
  2. Alle restlichen Zutaten für den Boden hinzugeben und alles kräftig vermengen.
  3. Den Teig in eine Form drücken und im Gefrierfach hart werden lassen. 
  4. Für die Himbeercreme, Cashews im Zerkleinerer cremig mixen. Alle restlichen Zutaten hinzugeben und fein verarbeiteten. Die Himbeermasse über dem Boden verteilen und zurück im Gefrierfach ruhen lassen.
  5. Für die Schokoschicht, Kokosöl mit dem Kakaopulver und Ahornsirup verrühren und über die Himbeerschicht streichen.
  6. Himbeerschnitten im Gefrierfach ruhen lassen. Vor dem Servieren 15-20 Minuten antauen lassen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen!

BACK